• Podiumsdebatte zu nachhaltiger Architektur auf der Deutschen Woche St.-Petersburg

    In St. Petersburg hat das RNEI die Ausstellung »Ökologie. Design. Synergie« des Goethe-Instituts mit vorbereitet, die vom 19. April bis 21. Mai 2011 anlässlich der Deutschen Woche im alternativen Kulturzentrum und Projektgebäude »LOFT-Etashi« zu sehen war. Zum Begleitprogramm gehörte u.a. ein Runder Tisch zum Thema »Nachhaltige Architektur: Utopie oder Realität der Zukunft?« am 17. April, an dem deutsche und russische Architekten, Ingenieure und Umweltschützer beteiligt waren, darunter der Architekt Stefan Behnisch und Alexander Karpov, Direktor des Expertisezentrums EKOM.

    Die Moderation übernahmen Angelina Dawydowa (RNEI) und Wladimir Frolow (Baltika-Radio), als russische Fachleute waren beteiligt: Alexej Lewtschuk (Architekt), Pjotr Kusnezow (Ingenieurfirma «Konfident»), Jewgeni Podgornow (Architekt, Intercolumnium), Danijar Jussupow (Architekt, u:lab.spb). Die Diskussion war durch die Anwesenheit mehrerer ausgezeichneter Experten sehr grundsätzlich und stellte auch überkommene Vorstellungen von nachhaltigem Handeln in Frage – zugleich forderte sie es ein.

    Videoaufzeichnung: Asja Kopitschnikowa und Sergej Arzjaew
    Schnitt: Asja Kopitschnikowa
    Copyright: Goethe-Institut Russland
    Juni 2011

    Materialien: