• Teilnahme an der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen 2009

    cop15_logoDank einer Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und einer Kofinanzierung des Diakonischen Werkes wurde es möglich, eine Gruppe von fünf russischen Journalisten aus einigen der wichtigsten russischen Redaktionen (RIA Novosti, Kommersant, Echo Moskvy, RBK Daily, Afisha-Bolshoj Gorod) zu dem internationalen Klimagipfel zu entsenden, dort zu betreuen und sie in das Programm der Konferenz sowie in die Vor- und Nachbereitung auf Ebene der russischen Delegation und der russischen und internationalen Umwelt-NGOs einzubinden. Erfreulicherweise konnten dafür einige der wichtigsten russischen Redaktionen gewonnen werden (u.a. Kommersant, Ria Novosti, Echo Moskvy).

    Alle TeilnehmerInnen wurden durch je halbtägige Veranstaltungen auf die Reise vorbereitet. Die Reise selbst erstreckte sich über die zweite Konferenzwoche und damit die entscheidende Endphase der Klimaverhandlungen in Kopenhagen, vom 13.-19.12.2009. Programm und Betreuung wurde von Angelina Davydova (DRA) mit Alisa Nikulina (Böll-Stiftung) organisiert. Diese Kooperation sicherte den Zugang zu zahlreichen Klimaschutz-Experten aus Russland und anderen Ländern.

    Zum Programm der Journalisten vor Ort gehörten die Teilnahme an der Konferenz, Begegnungen mit Vertretern der russischen offiziellen Delegation und russischer Umweltorganisationen, Recherchen und Kontakte bei VertreterInnen weiterer Delegationen und internationaler Umweltorganisationen, eine Tagesreise nach Malmö zu einem Pilotprojekt für energiesparenden Siedlungsbau (Passivhaus-Siedlung), sowie nicht zuletzt die Berichterstattung von der Konferenz selbst.

    Auch wenn die Konferenz in Kopenhagen selbst die Erwartungen nicht erfüllen konnte und praktisch scheiterte, erwies sich die Reise der Journalisten als enormer Erfolg. Dies spiegelt sich unter anderem in den fast 100 veröffentlichten Artikeln und Berichten wieder, die durch die beteiligten Journalisten verfasst worden sind.

    Gespräch auf Echo Moskvy (auf Russisch) mit den Konferenz-Teilnehmern Alexander Pljuschev (Echo Moskvy) und Angelina Davydova (RNEI).

    Quelle: http://echo.msk.ru/programs/svoi-glaza/642503-echo/

     

    Materialien: