• Journalistenseminare

    Das vordergründige Ziel der im Projektzeitraum 2009/2010 durchgeführten Seminare bildete die Diskussion um Chancen, Aufgaben, Methoden, Wirkung und Verantwortung sowie Rechtsrahmen von investigativem und aufklärendem Umweltjournalismus. Dabei wurden jeweils ein bis zwei Themen in den Mittelpunkt der Auseinandersetzungen gestellt (z.B. Küsten- und Gewässerschutz, Atomenergie-Debatte, Klimawandel, Olympiabauten).

    Während der Projektlaufzeit nahmen die Seminare aber auch aktuell auftretende Themen und Anlässe mit auf – dazu zählten z.B. Fragen des Waldschutzes (nach den Bränden in Russland 2010), der internationalen Klimaverhandlungen (vor / nach Kopenhagen 2009) bzw. es wurden auch Themen in die 2. Reihe gebracht, wenn sie an Relevanz eingebüßt hatten (etwa die geplanten Atommüll-Lieferungen nach Angarsk bei Irkutsk).

    An folgenden Orten in Russland konnten Seminare veranstaltet werden:

    2009

    2010

    Die Ergebnisse der Seminare fanden Eingang in Beiträge der TeilnehmerInnen für ihre Medien, darunter Artikel und Rundfunksendungen zu den im Programm verankerten Umweltthemen, die anschließend ihr Publikum erreichten.