• 2. Journalistenseminar am Elbrus

    Dieses Seminar wurde von den drei Partnern DRA, Deutsche Welle und H.-Böll-Stiftung zusätzlich ins Programm genommen. Es sollte einerseits bewusst eine Fortsetzung eines Vorjahresseminars der Partner am gleichen Ort bilden, daher wurden teilweise auch dieselben TeilnehmerInnen gezielt angesprochen. Andererseits sollte es im Gegensatz zum Seminar 2009, als neben den Klimafragen weitere Themen im Fokus standen, diesmal ausschließlich die Klimathematik behandeln.

    Die Referate widmeten sich in erster Linie den Folgen des gescheiterten UN- Klimagipfels von Kopenhagen 2009 und den Notwendigkeiten für die weiteren internationalen Verhandlungen vor dem nächsten Treffen in Cancun (Mexiko). Im Anschluss an das Seminar konnten von fast allen TeilnehmerInnen zwei oder mehr Beiträge publiziert werden.

    Zum Programm des Seminars gehörte, wie bereits im Vorjahr, ein Aufstieg zu den Gletschern auf dem Hochplateau des Elbrus-Massivs. Dort wiesen Vertreter des Nationalparks des Glaziologischen Laboratoriums an der Geografie-Fakultät der Moskauer Lomonossov-Universität auf die eminenten Verringerung der Vergletscherung am Elbrus infolge steigender Jahrestemperaturen hin.

    Materialien: