• Deutsch-russischer Journalistenaustausch Berlin-St. Petersburg

    „Energieeffizienz und Umweltpolitik in Deutschland und Russland am Beispiel der Städte Berlin und Petersburg“ – unter diesem Titel organisierte der DRA/RNEI im November 2009 einen Journalistenaustausch mit jeweils fünf Journalisten aus Redaktionen in St. Petersburg und aus Berlin. Das Programm wurde vom Deutschen Generalkonsulat St. Petersburg aus Mitteln des Auswärtigen Amtes kofinanziert.

    Die TeilnehmerInnen stammten aus jeweils sehr einflussreichen Medien in St. Petersburg (u.a. NTW, Echo Moskvy) und aus Berlin (u.a. ARD, Süddeutsche Zeitung, Deutschlandradio Kultur). Dies ermöglichte ihr gegenseitiges Interesse und eine lebendige Interaktion zwischen den Journalisten auf hohem professionellem Niveau, hob aber auch das Interesse Dritter an dem Programm und erleichterte den Zugang zu markanten Akteuren der Umweltarbeit und –kooperation.

    Das jeweils einwöchige Programm umfasste den Einblick in die Arbeit von NGOs im jeweils anderen Land zu Entwicklungsstand und Konzepten in den Bereichen ressourcenschonende Energienutzung, alternative Versorgungsansätze, Umweltschutz und -bildung. Dazu wurden Treffen, Interviews, Präsentationen sowie Vor-Ort-Besuche bei signifikanten Projekten und Akteuren organisiert.

    Die beiteiligte JournalistInnen hatten zu dem die Möglichkeit, zu sie interessierenden Aspekten der o.g. Bereiche zu recherchieren und Publikationen bzw. Sendungen vorzubereiten. Sie verfügten dabei je über eine Partnerredaktion in der anderen Gruppe und konnten dort arbeiten und so das Medienklima in Russland und Deutschland kennenlernen sowie weitere Kontakte knüpfen.

    Materialien: