• Bewerbungsfrist verlängert bis 12.8.: Deutsch-ukrainisch-russischer Austausch „Wir gestalten unsere Städte!“ in Berlin und Charkiw

    by  • 3. August 2015

    Ihr seid 20 bis 30 Jahre alt, interessiert Euch für Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung, seid vielleicht sogar schon in Bürgerinitiativen oder urbanen Bewegungen aktiv? Ihr würdet gerne engagierte Menschen aus der Ukraine und Russland kennenlernen, Projekte in der Ukraine besuchen, Euch austauschen und vernetzen? Wenn das auf Euch zutrifft, bewerbt Euch jetzt für die Workshop-Reihe...

    Read more →

    RNEI-Leiterin Angelina Davydova Gastredakteurin für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Ökologie und Recht“

    by  • 26. Juli 2015

    In dieser Ausgabe geht es um Protestinitativen für den Umweltschutz in den russischen Regionen. Dazu gehören u.a. Kampagnen gegen die Luftverschmutzung durch Industriebetriebe in Murmansk und Vladikavkas, der Widerstand der Bewohner im Leningrader Gebiet gegen die illegale Abholzung von Primärwäldern, die Einwohner-Proteste im Gebiet Voronesh gegen die Pläne zum Abbau von Kupfer und Nickel...

    Read more →

    Bewerben bis 31.7.: Deutsch-ukrainisch-russischer Austausch von DRA und RNEI: „Wir gestalten unsere Städte!“

    by  • 16. Juli 2015

    Ihr seid 20 bis 30 Jahre alt, interessiert Euch für Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung, seid vielleicht sogar schon in Bürgerinitiativen oder urbanen Bewegungen aktiv? Ihr würdet gerne engagierte Menschen aus der Ukraine und Russland kennenlernen, Projekte in der Ukraine besuchen, Euch austauschen und vernetzen? Wenn das auf Euch zutrifft, bewerbt Euch jetzt für die Workshop-Reihe...

    Read more →

    Das Welterbe schützen: Vertreter aus Zivilgesellschaft fordern echte Mitwirkungschancen bei der Umsetzung der UNESCO Welterbekonvention

    by  • 2. Juli 2015

    Im Vorfeld der 39. Sitzung des UNESCO Welterbekomitees fand unter Federführung und Koordination von World Heritage Watch e.V. (WHW) vom 26. bis 27. Juni 2015 die internationale Konferenz „Welterbe und Zivilgesellschaft“ in Bonn statt. Dies war die zweite solche zivilgesellschaftliche Konferenz. Zuvor wurde sie 2012 in St. Petersburg von lokalen NGOs mit Unterstützung des...

    Read more →

    26./27. Juni in Bonn: RNEI und DRA bei Gründungskonferenz von World Heritage Watch (WHW) über UNESCO-Welterbe und Rolle der Zivilgesellschaft

    by  • 11. Juni 2015

    Über 1.000 historische Stätten, Denkmäler, Landschaften und Territorien in 161 Ländern hat die UN-Kulturorganisation UNESCO bereits zum Welterbe erklärt: Als Kultur- oder Naturerbe sind sie »von außergewöhnlicher Bedeutung« und »müssen der ganzen Menschheit erhalten werden«. Der Eintrag in die Liste garantiert jedoch noch nicht ihren Schutz: Manchmal sind die Welterbestätten bedroht durch fanatische Zerstörungswut...

    Read more →

    Schülerwettbewerb „Umwelt macht Schule“

    by  • 11. Juni 2015

    Das Goethe-Institut Russland schreibt einen neuen Schülerwettbewerb „Umwelt macht Schule“ aus. Der Wettbewerb will Jugendliche auf die Umweltprobleme im eigenen Umfeld, mit denen sie täglich konfrontiert sind, aufmerksam machen. Der Wettbewerb wird im Rahmen des Jahres der deutschen Sprache und Literatur in Russland 2014/15 mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Russischen...

    Read more →

    Urbanist Swjatoslaw Murunow: Warum es in Russland keine positiven Beispiele von Stadtentwicklung gibt

    by  • 30. Mai 2015

    30. Mai – lenta.ru In der Moscow School School of Social and Economic Sciences hat Swjatoslaw Murunow, Leiter des Zentrums für angewandte Urbanistik, einen Vortrag gehalten. Er erzählte darüber, wie russische Provinzstädte aufgebaut sind und wie sie funktionieren, über die Fehler der russischen Urbanisten und darüber, wie die Stadt durch die Entwicklung  einer Selbstverwaltung...

    Read more →

    Urbanist Swjatoslaw Murunow: Warum es in Russland keine positiven Beispiele von Stadtentwicklung gibt

    by  • 30. Mai 2015

    30. Mai – lenta.ru In der Moscow School School of Social and Economic Sciences hat Swjatoslaw Murunow, Leiter des Zentrums für angewandte Urbanistik, einen Vortrag gehalten. Er erzählte darüber, wie russische Provinzstädte aufgebaut sind und wie sie funktionieren, über die Fehler der russischen Urbanisten und darüber, wie die Stadt durch die Entwicklung  einer Selbstverwaltung...

    Read more →

    French climate envoy sees ‘change of perception’ in Russia

    by  • 13. Mai 2015

    Nicolas Hulot, France’s special envoy for the protection of the planet, says he was “greatly surprised” by the changing attitudes in Russia towards climate change, saying any potential blockage at this year’s UN climate conference in Paris is unlikely to come from Moscow. For years, Russia has forged a reputation for playing hardball on...

    Read more →

    Vortrag und runder Tisch mit Fritjof Capra am 12./14. Mai 2015 in St. Petersburg

    by  • 10. Mai 2015

    Das St. Petersburger Institut für Strategien zur nachhaltigen Entwicklung und die Majakowski-Stadtbibliothek laden mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung im Rahmen des Projekts „Sozialwissenschaften und Praktiken für eine nachhaltige Entwicklung“ zum Vortrag „Systematische Vision des Lebens“ mit einem führenden Vordenker unserer Zeit, Fritjof Capra (Österreich-USA), ein. RNEI ist offizieller Informationspartner der Veranstaltung. Fritjof Capra Ph.D. ist...

    Read more →

    Am 23. April findet mit Unterstützung des RNEI im Rahmen der 12. Deutschen Woche eine Diskussionsrunde zum Thema Umweltjournalismus statt

    by  • 23. April 2015

    Im Rahmen des Projekts „Sozialwissenschaften und Praxis für nachhaltige Entwicklung“ laden wir am 23. April 2015 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein zum Runden Tisch: „Nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz: Arbeit mit regionalen Medien“ Programm Irene Quaile-Kersken – Leiterin des künstlerisch-journalistischen Programms der Deutschen Welle „English for Europe“, Redakteurin und Moderatorin des Wochenprogramms „Mein...

    Read more →

    Im Rahmen der 12. Deutschen Woche in St. Petersburg findet eine Vorlesung mit Diskussion über Urban Gardening statt

    by  • 22. April 2015

    Experten aus Hamburg und St. Petersburg tauschen Erfahrungen im gemeinschaftlichen Gärtnern in Bildungseinrichtungen und Stadträumen aus. Dabei geht die Diskussion weit über die Themen wie Klima- und Umweltschutz hinaus. Es handelt vielmehr von Auswirkungen auf Stadtentwicklung, sichere Umgebung und gutnachbarlichen Beziehungen zwischen Großstädtern. Experten: Jürgen Schubert, Hamburg Krasimir Wranski, Initiative „Schönes Petersburg“ Olga Smerdowa,...

    Read more →

    Am 11. und 12. April fand die erste Internationale Jugendumweltkonferenz „Umwelt macht Schule“ statt

    by  • 5. April 2015

    Ungeachtet dessen, dass die Umweltverschmutzung in einigen postkommunistischen Ländern katastrophale Ausmaße erreicht hat, fehlt bei einem Großteil der Gesellschaft weiterhin ein Umweltbewusstsein. Allerdings versuchen immer häufiger aktive Bürger, private Unternehmen und einzelne Gemeinden die Zustände in Städten und Gemeinden zu verbessern. Um junge Menschen in Russland, der Ukraine, Weißrussland, Kasachstan und Georgien für den...

    Read more →

    Russia’s U.N. climate plan not ambitious enough, experts say

    by  • 2. April 2015

    RNEI-Direktorin und Umweltjournalistin Angelina Davydova schreibt für die Reuters Foundation über die Klimapläne der Russischen Föderation. Experten halten diese für nicht ausreichend und sind der Meinung, Russland könnte und müsste mehr tun, um die Folgen des Klimawandels auch für Russland selbst zu mildern. ST PETERSBURG, Russia, April 2 (Thomson Reuters Foundation) – Russia’s offer...

    Read more →

    Internationales Waldforum „Wald für die Zukunft“ mit Unterstützung des RNEI am 30./31. März im Leningrader Gebiet

    by  • 1. April 2015

    In Podporoschie im Leningrader Gebiet brachte das Forum „Wald für die Zukunft“ am 30./31. März 2015 rund 70 TeilnehmerInnen aus Russland, Belarus, Deutschland, Schweden und Finnland zusammen. Organisatoren waren das überregionale „Netzwerk der Ökodörfer und Umweltinitiativen Russlands“, das Zentrum für Unabhängige Soziologische Studien (St. Petersburg), das regionale „Netzwerk für nachhaltige Dorfentwicklung“ (Region Archangelsk), die...

    Read more →

    Der austrocknende Baikalsee kündigt eine „Ära von Kriegen um Trinkwasser“ an

    by  • 16. März 2015

    Die RNEI-Direktorin und Umweltjournalistin Angelina Davydova schreibt für die Nachrichtenagentur Reuters über die Situation des Baikalsees und zukünftige Konflikte um sauberes Trinkwasser in Russland. Der Wasserstand des Baikalsees ist der tiefste seit 30 Jahren. Während des ungewöhnlich trockenen Sommer letzten Jahres flossen nur 67% der üblichen Wassermenge in den See. 2015 soll diese Zahl...

    Read more →

    RNEI als Partner der Ausstellung „Umdenken – von der Natur lernen“ des Moskauer Goethe-Instituts

    by  • 12. März 2015

    Das Goethe-Institut in Moskau zeigt vom 10. bis 30. April die interaktive Ausstellung für SchülerInnen „Umdenken – von der Natur lernen“. In den letzten Jahren setzt das Goethe-Institut bei seiner Spracharbeit mit Kindern auf die Verknüpfung von deutschem Sprachunterricht mit naturwissenschaftlichen Fächern und die damit verbundene Förderung fächerübergreifender Aktivitäten. Vom 10 bis 30. April...

    Read more →

    Neue Gefahren für Russlands Wirtschaft

    by  • 10. März 2015

    Angelina Davydova schreibt für klimaretter.info über die negativen Auswirkungen des Klimawandels für Russland, wo sich die Erderwärmung schneller vollzieht als in anderen Regionen der Erde. Als ob es nicht schon genug schlechte Nachrichten für die russische Wirtschaft gäbe. Auftragsschwäche, Investitionsschwäche, Rubelschwäche, Vertrauensschwäche – jetzt kommt auch noch der „Bericht über die menschliche Entwicklung in...

    Read more →

    Angelina Davydova nahm als Klimaexpertin am Internationalen Grünen Filmfestival »Ecocup 2015« teil

    by  • 3. März 2015

    Das RNEI ist bereits seit vielen Jahren Partner des Internationalen Grünen Filmfestivals „Ecocup“. Im Rahmen dieses Festivals wurde am 1. März der Dokumentarfilm „The Climate Blueprint“ des spanischen Regisseurs Ruth Chao gezeigt. Die RNEI-Direktorin Angelina Davydova und Oleg Schamanow, Leiter der Abteilung für multilaterale Zusammenarbeit im Bereich Umwelt des Departements für Internationale Organisationen des...

    Read more →

    Russland plant, seine Energieeffizienz bis 2020 um 40% zu erhöhen. Wie lässt sich dieses Ziel erreichen?

    by  • 27. Februar 2015

    In verschiedenen Länderrankings zur Energieeffizienz aus dem Jahre 2009 landete Russland  am unteren Ende der Liste. Darüber, wie sich die Situation bis heute verändert hat und wie das Potenzial zur Energieeinsparung bis zum Jahr 2020 auf bis zu 40% des BIP erhöht werden kann, schreibt Angelina Davydova auf der Internetplattform opendemocracy.net. Zum Artikel

    Read more →

    Stellenangebot: Geschäftsführer/in bei Coalition Clean Baltic (CCB)

    by  • 18. Februar 2015

    Coalition Clean Baltic (CCB) is an international network of 20 environmental NGOs in 11 countries in the Baltic catchment, a non-profit organization, established in 1990, working for the protection of the Baltic Sea environment, with focus on water-related issues in the Baltic Sea Region.  CCB is now recruiting a new Executive Secretary.  We are...

    Read more →

    Krise hindert Russland am Ergrünen

    by  • 5. Februar 2015

    5.2.2015 – derstandard.at Die österreichische Tageszeitung DerStandard berichtet über die Auswirkungen der Krise auf den Klimaschutz in Russland und zitiert einen Artikel von Angelina Davydova  im Kommersant vom 4.2.2015. Wien – Russlands Klimaschützer schlagen Alarm. Dem Land gehe das Geld für Klimaschutzmaßnahmen aus, fasst Angelina Dawydowa die Sorge zusammen. Die russische Klimajournalistin nimmt als Beobachterin...

    Read more →

    RNEI-Direktorin Angelina Davydova von St. Petersburger Umweltbewegung mit dem Umweltpreis „Vertrauen 2014“ ausgezeichnet

    by  • 31. Januar 2015

    Das Ehrenzeichen wird jährlich an Journalisten aus St. Petersburg und dem Leningrader Gebiet vergeben, die sich in ihrer Arbeit konsequent für die Ideale einer „grünen“ Gesellschaft einsetzen und einen besonderen Beitrag zur Berichterstattung im Bereich Ökologie leisten. Zu den Juroren gehören u.a. der Verband der Umweltjournalisten St. Petersburg, der Baltische Umweltfond, die NGOs Bellona,...

    Read more →

    Neue Publikation der Friedrich-Ebert-Stiftung mit Beteiligung des RNEI: „Changing Urban Traffic and the Role of Bicycles: Russian and International Experiences“

    by  • 28. Januar 2015

    Die Publikation basiert auf den Präsentationen der TeilnehmerInnen an der Internationalen Konferenz zur Entwicklung der Fahrradinfrastruktur am 17. Mai 2014 in St. Petersburg. Die Konferenz wurde von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Nordwestlichen Filiale der Russischen Rechtsakademie des russischen Justizministeriums, dem „Hamburger Club“ in St. Petersburg, den Organisationen „Velosipedisatsija“, „VeloPiter“, der Zeitung „The...

    Read more →