• Angelina Davydova nahm als Klimaexpertin am Internationalen Grünen Filmfestival »Ecocup 2015« teil

    by  • 3. März 2015 • RNEI

    Das RNEI ist bereits seit vielen Jahren Partner des Internationalen Grünen Filmfestivals „Ecocup“. Im Rahmen dieses Festivals wurde am 1. März der Dokumentarfilm „The Climate Blueprint“ des spanischen Regisseurs Ruth Chao gezeigt.
    Die RNEI-Direktorin Angelina Davydova und Oleg Schamanow, Leiter der Abteilung für multilaterale Zusammenarbeit im Bereich Umwelt des Departements für Internationale Organisationen des Außenministeriums der Russischen Föderation, stellten sich in einer Diskussionsrunde den Fragen des Publikums und sprachen über den Verlauf der Klimaverhandlungen, über Russlands Rolle und die Erwartungen an das neue Klimaabkommen.

    Im Dezember 2014 lief in Peru eine weitere Runde der UN-Klimaverhandlungen. Ziel des Gipfels war die Ausarbeitung einer neuen Klima-Vereinbarung. Die Vertreter von 194 Ländern aus aller Welt treffen sich seit 20 Jahren mindestens einmal jährlich, um Entscheidungen zu treffen, Strategien zu erarbeiten und überhaupt irgendetwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Warum verwandeln sich diese Treffen also in einen „beängstigenden Countdown“, wie es einer der Konferenzteilnehmer ausdrückt?

    Der auf dem Festival gezeigte Dokumentarfilm „The Climate Blueprint“ ist ein Film für alle, die erfahren möchten, was bei den Klimaverhandlungen falsch läuft. Er zeigt die Geschichte des Klimagipfels und dessen Akteure: die Minister, Wissenschaftler und Ökologen aus unterschiedlichen Ländern.